In dieser Rubrik versuchen wir, die komplexe Thematik Elektrosmog, die viele Personen verunsichert, auf möglichst verständliche Art zu beschreiben. Sie werden feststellen: mit Hilfe von BIOTAC Line© Tachyonenprodukten können Sie aktiv etwas für Ihr Wohlbefinden tun! Anerkannte wissenschaftliche Analysen (sowohl physikalische als auch bio-physikalische) die von unabhängigen Fachlabors durchgeführt wurden, bestätigen die Wirksamkeit dieser aussergewöhnlichen Produkte.

Elektrosmog ist ein Thema, das in der Zwischenzeit topaktuel ist. Als wir Mitte 1997 die ersten Tachyonen-Produkte vorgestellt haben, die in der Lage sind, elektromagnetische Störquellen wirkungsvoll zu neutralisieren, respektive zu harmonisieren, wurden wir von den Medien und vielen Personen belächelt. Aber das ist Vergangenheit.

Menschen, Pflanzen und Tiere reagieren allesamt in hohem Masse auf Elektrosmog. Die Medizin hat in diesem Zusammenhang verschiedene neue Krankheitsbilder sowohl bei Menschen als auch bei Tieren und Pflanzen registriert. Das immer dichter werdende Mobiltelefon-Netz, Hochspannungsleitungen, Satelliten, Radio- / TV-Sender, Fahrbahnleitungen und elektrische Geräte im Allgemeinen unterstützen den „Wellensalat“ in unserer Atmosphäre.

In der Biophysik gilt es schon lange als bewiesen, dass elektromagnetische Felder einen sogenannten „left-spin“ (Linksdrehung) aufweisen. Nur so nebenbei: Tumore und Krebszellen weisen ebenfalls einen „left-spin“ auf. Gesunde Zellen und Zellgruppen hingegen weisen einen „right-spin“ (Rechtsdrehung).

Dank komplexen wissenschaftlichen Verfahren kann nachgewiesen werden, ob Zellen oder Zellgruppen „links drehen“ und dazu neigen, Tumore zu bilden. Mehr darüber in der Rubrik Left- / Right-Spin. BIOTAC Line© Produkte wurden und werden regelmässig technisch, als auch energetisch getestet und bewähren sich seit 1997 als wirksamer Schutz gegen elektromagnetische und elektrische Störeinflüsse. Sie repolarisieren Felder mit einem „left-spin“ in Felder mit einem „right-spin“.

Alarmierend ist vor allem die Tatsache, dass Kinder in bestrahlten Schulhäusern eine statistisch signifikant geringere Chance haben, den Wechsel von der Grundschule in höhere Klassen zu schaffen. Laut wissenschaftlichen Studien nehmen 4 bis 6-jährige Kinder gut 60% mehr Strahlung auf als erwachsene Personen. Warum ? Weil die Schädeldecke der Kinder dünner ist. Test mit Babys wurden allem Anschein nach nicht gemacht ... oder einfach nicht publiziert.

Diesbezüglich wäre es sicherlich sinnvoll, "bestrahlte" Kindergärten und Schulen mit einer -oder mehreren- GOLD*CHIP Disc auszurüsten. Ein kleiner finanzieller Aufwand mit grosser Wirkung.

„Handys für Kinder sind gefährlich aber nötig." Diese Aussage stammte vom dänischen Pädagogen Carsten Jessen, der in einem weiteren Artikel äußerte: „Handys erzeugen zwar Tumore, aber Kinder ohne Handys sind sozial gefährdet."

Klare Aussagen von Professor Leif Salford, Neurochirurg an der schwedischen Universität Lund: „Forschungen ergaben und ergeben nach wie vor, dass die Strahlung von Mobiltelefonen die Blut-Hirn-Schranke öffnet und es so vielen Giften leichter macht, über das Blut ins Gehirn zu gelangen." Die Blut-Hirn-Schranke schützt das Gehirn und indirekt das Nervensystem vor im Blut zirkulierenden Krankheitserregern, Toxinen und Botenstoffen. Viele Forscher bezeichnen solche Zeichen als Vorstufen von Multipler Sklerose, Alzheimer und Morbus Parkinson; eine klar sichtbar gewordene Degeneration des Nervensystems.

Die Häufung von Schlaganfällen, Herz-Infarkten und Herzkranzgefäss-Krankheiten (insbesondere bei jüngeren Menschen) sind ebenfalls eine mögliche Ursache des Mobilfunks: Die Erythrozyten (rote Blutkörperchen), die normalerweise negativ geladen sind, stoßen sich (bei häufiger "Bestrahlung") gegenseitig ab. Die Strahlung von Mobiltelefonen verändert die negative Polarität der Oberflächenspannung der Erythrozyten.

In einem weiteren, langsam stattfindenden Schritt, verklumpen die Erythrozyten und verstopfen in einem ersten Schritt die Blutkapillaren und später auch die Blutbahnen; was bekanntlich zu Hirnschlag oder Herzinfarkt führen kann.


>• nächste Rubrik: über unser Immunsystem

>• über unser Immunsystem
>• Schädigende- und stärkende Faktoren
>• Reaktionen auf Elektrosmog
>• Grundlagen
>• Left-/Right-Spin
>• Störquellen
>• Hochspannungs-Leitungen
>• Strahlung von Mobilfunk-Telefonen
>• Anwendungsbeispiele

GOLD*CHIP

Engineered in Switzerland
Made in Germany